Falten unter den Augen: Ursachen und Probleme

Falten unter den Augen zählen in erster Linie zu den ästhetischen Problemen. Sicher rätseln viele Betroffene, wie diese unschönen Falten entstehen und wieso sie überhaupt vorkommen. Dieses Rätsel lässt sich ganz einfach lösen. Überlegen Sie sich nur einmal, wie oft Sie am Tag lachen, blinzeln, schmunzeln, die Stirn runzeln und andere Gesichtsausdrücke über Ihre Mimik steuern. Die Augenpartie wird durch diese zahlreichen – bewussten und unbewussten – Bewegungen beansprucht. Es resultiert daraus, dass die sehr dünne Haut an den Ober- und Unterlidern sich mit der Zeit verändert und kleine Fältchen wirft. Sie verliert durch ein permanentes Ausdehnen zunehmend an Elastizität. Hierzu trägt der, mit dem zunehmenden Lebensalter, sinkende Flüssigkeitshaushalt der Haut bei. Im Laufe des Alters kann die Haut im Allgemeinen immer weniger Wasser speichern und verliert an Spannkraft. Falten unter den Augen sind somit nichts Außergewöhnliches, sondern gehören zum natürlichen Alterungsprozess dazu. Sie können auch als Ausdruck des langen Lebens bezeichnet werden. Egal ob Sie viel Freude versprühen, leiden, gern feiern oder sich viel im Freien bewegen, sie sind ein Zeichen der Vergänglichkeit.

Frau mit Falten unter den Augen

©123rf.com

Die Augenpartie kann daher auch als Spiegel unserer Seele bezeichnet werden. Denn schlechter Schlaf, privater oder beruflicher Stress sowie eine ungesunde Ernährung können sich auch an der Haut unter den Augen bemerkbar machen. Die Hauptursache für Falten unter den Augen und auch für allgemeine Falten ist und bleibt der Alterungsprozess. Dieser trifft den einen schneller, den anderen später und in unterschiedlicher Intensität und dennoch trifft er uns alle. Verschiedene Umwelteinflüsse, wie beispielsweise das Rauchen, eine schlechte Ernährung oder Alkohol, können die Entwicklung jedoch deutlich verstärken. Ebenso werden auch genetische Faktoren in Betracht gezogen, wenn es um die Schnelligkeit und die Ausgeprägtheit des Alterungsprozesses, in Bezug auf die Faltenbildung geht. Zudem kann auch eine übermäßige Sonneneinstrahlung dazu beitragen, Falten unter den Augen zu erhalten.

Einige Betroffene leiden aufgrund ihrer Falten unter den Augen so sehr, dass sie ein geringes Selbstbewusstsein und ein negatives Selbstwertgefühl entwickelt haben. Die Blicke anderer verunsichern sie bei jeder Interaktion und können selbst das Berufsleben negativ beeinflussen. Da Falten unter den Augen nicht selten sind und bereits junge Menschen mit ihnen zu kämpfen haben, haben wir einige Tipps und Tricks zusammen gestellt, die beim Vorbeugen und Beseitigen helfen.

 

Was kann ich gegen Falten unter den Augen tun?

Viele Betroffene empfinden Falten unter den Augen als ästhetisch störend. Wie sehr die Fältchen stören, hängt meist mit verschiedenen persönlichen Faktoren, beispielsweise dem Selbstbild und dem Selbstbewusstsein,  jeder einzelnen Person zusammen und hängt ganz von der Ausprägung der Falten ab. Eine Hollywood-Schauspielerin – deren Körper zu ihrem Kapital zählt – wird sich deutlich eher Gedanken um Falten unter den Augen machen, als jemand der kein Geld mit seinem Aussehen verdient. Aber auch „Normalbürger“ beschäftigen sich – dank des heutigen Schönheitsideals – viel eher mit dem Thema Faltenbekämpfung, als es früher üblich war.

Sicher ist, dass sich insbesondere im frühen Stadium präventiv etwas gegen Falten ausrichten lassen kann. Solange keine oder nur kaum Falten sichtbar sind, können beispielsweise feuchtigkeitsspendende Harnstoffsalben etwas bewirken. Auch Masken und andere Auflagen (Teebeutel und Gurkenscheiben) sowie eine gute Flüssigkeitsversorgung können helfen. Mit diesen Hilfsmitteln verwischen oder verzögern Sie die natürlichen Alterungserscheinungen. Wie bereits erwähnt, ist auch die Vermeidung jeglicher schädigender Umwelteinflüsse elementar, um Falten unter den Augen nicht so schnell und so stark entstehen zu lassen. Bei der Verwendung diverser, kosmetischer Präparate sollte vor allem darauf geachtet werden, dass sie keine Inhaltsstoffe wie Parabene, Palmöl, Paraffin, Parfüm oder Plastik enthalten. Unter Umständen können diese aufgezählten Stoffe den Hautzustand sogar noch verschlechtern.

Sollten all diese Produkte und angepassten Lebensumstände nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann gibt es auch noch die Möglichkeit eines ästhetisch-plastischen Eingriffs. Was hierbei zu beachten ist und der Eingriff vonstattengeht, können Sie im weiteren Verlauf nachlesen.

 

Mittels ästhetisch-plastischer Chirurgie Falten unter den Augen entfernen

Die eben aufgeführten Maßnahmen können meist nur im Anfangsstadium etwas gegen Falten unter den Augen bewirken. Ist die Entwicklung der Augenfalten bereits fortgeschritten, so können nur noch schönheitschirurgische Maßnahmen weiterhelfen. Wie sehen diese Maßnahmen aus und was bewirken sie?

In Fachkreisen werden Schönheitsoperationen an der Augenpartie meist als Augenlidkorrekturen bezeichnet. Es wird zudem die Unterscheidung zwischen Korrekturen des Ober- und Unterlids vorgenommen. Bei Falten unter den Augen kann auch eine Faltenunterspritzung in Betracht gezogen werden. Beide Varianten optimieren den Gesichtsausdruck des Patienten zu einem frischeren, vitaleren und jüngeren Aussehen. Aus schönheitschirurgischer Sicht gibt es eine große Anzahl von potenziell sinnvollen Behandlungsmethoden, egal ob es sich um Augenringe, Tränensäcke oder Falten unter den Augen handelt. Es wird daher immer im Einzelfall bestimmt, welche Methode die bestmögliche für den Betroffenen ist. Falten unter den Augen sind nämlich ein umfassendes Problemfeld, welches individuell begutachtet werden muss und einen speziellen Eingriff seitens des Chirurgen erfordert. Die individuelle Analyse entscheidet daher auch, ob ein minimal-invasiver Eingriff wie eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure, Eigenfett oder Botox ausreicht oder eine chirurgische OP notwendig ist, bei der Muskelanteile und Hautüberschüsse entfernt werden.

Sollten auch Sie an Falten unter den Augen leiden und diese bekämpfen wollen, dann können Sie sich gerne an unseren Experten wenden. Dr. Pejman Boorboor ist hochqualifizierter Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und führt im Vorfeld ein persönliches und individuelles Beratungsgespräch mit Ihnen. Anschließend wird ein auf Sie abgestimmtes Behandlungskonzept entworfen. Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren! Für mehr Informationen besuchen Sie dr-boorboor.de.