Allgemein, News

Attraktivität verspricht Erfolg bei der Partnersuche

Worauf kommt es bei der Partnersuche an? Zu den Faktoren, die für oder gegen ein Date sprechen, gehört die Attraktivität. Frauen und Männer mögen diese leicht anders bewerten und gewichten, doch es läuft insgesamt darauf hinaus, dass die Erfolgschancen mit einem guten Aussehen steigen.

Attraktives Aussehen bei der Partnersuche

ElitePartner hat 2013 über 3150 Singles (ab 18 Jahre) zu ihren Ausschlusskriterien bei der Partnersuche befragt (Quelle: Hinderungsgrund für eine Partnerschaft – de.statista.com). Sowohl den männlichen als auch den weiblichen Befragten war es am wichtigsten, dass die Person nicht anderweitig gebunden ist. Anschließend wurde auch ein unattraktives Aussehen als Grund gegen die Partnerschaft angegeben. Zwei Drittel der Männer und über 58 % der Frauen nannten diesen Faktor als Hinderungsgrund – hieran wird eine weitere Erkenntnis deutlich: Einem Mann ist es in der Regel ausgesprochen wichtig, dass seine Partnerin gut aussieht, gern sogar besser als er selbst (Quelle: eDarling-Studie – Die WELT). Für eine Frau ist die Attraktivität ihres Partners ebenfalls von Bedeutung, doch nicht ganz so ausschlaggebend. Sie zieht es laut der eDarling-Studie vor, wenn er nicht so attraktiv aussieht wie sie, weil sie dann bessere Chancen hat, dass er ihr treu bleibt. Allgemein besteht dennoch kein Zweifel daran, dass Schönheit die Partnersuche beeinflusst.

Mit Attraktivität gekoppelte Assoziationen

Es geht nicht nur um das Augenscheinliche, also um die äußerliche Attraktivität. Der Mensch neigt nämlich dazu, das gepflegte Aussehen mit positiven Charaktereigenschaften zu assoziieren. Eine gut aussehende Person wird oft automatisch mit den folgenden Qualitäten in Verbindung gebracht:

  • intelligent/gebildet
  • erfolgreich im Beruf
  • kreativ
  • zufrieden/glücklich
  • selbstbewusst
  • aufregend

Speziell beim Online-Dating ist das Aussehen das Erste, was auffällt und darüber entscheidet, ob man Kontakt aufnimmt oder nicht. Die Chancen stehen Erfahrungsberichten zufolge weitaus höher, wenn man ein (attraktives) Profilbild hochlädt. Da man die Person nicht vor sich hat und sie noch nicht kennt, werden die Eigenschaften bzw. der Charakter vom Foto abhängig gemacht. Wer also einen attraktiven Eindruck hinterlässt, der wird mit den eben erwähnten Qualitäten verbunden.

Was gilt als attraktiv?

Attraktivitätsforscher Martin Gründl, gelernter Psychologe, hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt, was genau – im Gesicht bzw. bei einem Profilbild – als attraktiv empfunden wird. Seine Versuche, die unter anderem künstliche Portraits mit dem Computer umfassten, haben ergeben, dass ein jugendliches bis mädchenhaftes Aussehen bei Frauen als attraktiv empfunden wird. Die großen Augen und die hohe Stirn sollten dabei mit hervorstehenden Wangenknochen und rosigen Wangen kombiniert sein. Schöne, glatte Haut und volle Lippen wurden ebenso als Attraktivitätsmerkmale angegeben, was darauf schließen lässt, das ein gesundes, gepflegtes Aussehen Wunder wirkt. Auch symmetrische Gesichtszüge sind von Vorteil (Quelle: report-psychologie.de). Beim Online-Dating bietet es sich für beide Geschlechter an, ein leicht seitlich aufgenommenes und dynamisches Foto einzustellen, wobei man im Idealfall lächelt oder lacht.

Bildquelle: (cc) alehidalgo – pixabay.com

Zurück zur Übersicht
proven expert
Ärzte in Hannover auf jameda
Logo: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen