Ähnelt die Brust beim Mann durch eine Vergrößerung einer weiblichen Brust, so spricht man von einer Gynäkomastie. Dies kann ein- oder beidseitig vorkommen und durch überschüssiges Fett, eine Vergrößerung des Drüsenkörpers oder eine Kombination aus beiden Ursachen bedingt sein. Die Verweiblichung der Brust wird von den betroffenen Männern in den meisten Fällen als sehr unangenehm empfunden und kann zu Komplexen und psychologischen Problemen führen. Im Vorfeld einer Operation ist es unabdingbar, eine Grunderkrankung auszuschließen, denn bei etwa 10% der Gynäkomastien können sich zum Teil ernste Erkrankungen mit Störung des Hormonhaushalts verbergen. Im folgenden kurzen Clip werden die 10 häufigsten Fragen, die bei Beratung der Gynäkomastie gestellt werden von Dr. Boorboor beantwortet:

Jetzt persönlich beraten lassen

Die 10 häufigsten Fragen bei der Gynäkomastie-Korrektur

 

Operationstechnik bei Gynäkomastie in Hannover

Je nach Ausbildung erfolgt die Brustverkleinerung durch Fettabsaugung mit oder ohne Brustdrüsenentfernung. In einigen schweren Fällen kann eine Verkleinerung des Hautmantels oder des Warzenvorhofes (Straffung) notwendig sein.

Fettabsaung bildet die Basis einer operativen Behandlung bei Gynäkomastie. Manchmal müssen feste Drüsenanteile durch einen Schnitt am Warzenhof mitentfernt werden. Da die zirkuläre Straffung um den Warzenhof deutliche Narben zurücklässt, sollte eine Straffung nur bei sehr ausgeprägten Fällen durchgeführt werden. Grundsätzlich ist dies auch zeitversetzt möglich; also zunächst nur Liposuktion und dann abwarten, gegebenenfalls 6 Monate später bei deutlichem Hautüberschuss in örtlicher Betäubung nachstraffen. Unserer Erfahrung nach ist dies aber selten notwendig, da sich die Hautrückbildung nach einer Absaugung bei Männern sehr gut gestaltet.

Gynäkomastie behandeln in Hannover | Grafik Vorher-Nachher

Ablauf und Nachbehandlung nach Entfernung der Männerbrust

Der Eingriff wird in Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 1 bis 2 Stunden. Ein Aufenthalt über Nacht ist in der Regel nicht notwendig. Direkt nach der Operation wird eine Kompressionsweste angelegt, die mindestens 4 Wochen getragen werden sollte. Ebenso ist Sport und Sauna für 4 Wochen nicht empfohlen. Arbeiten und normale Alltagstätigkeiten sind allerdings in der Regel bereits nach wenigen Tagen möglich.

Risiken einer Gynäkomastie-Operation

Es gelten hier die allgemeinen Risiken wie Nachblutung, Infektion und Wundheilungsstörung. Ein mehrwöchiges Taubheitsgefühl im gesamten Op-Gebiet gilt als normal. Eine Rückkehr der Gynäkomastie durch erneute Vergrößerung der Brustdrüse ist äußerst selten und hängt fast immer mit hormonellen Veränderungen zusammen.

In einem individuellen Gespräch berate ich Sie sehr gerne über die notwendige Diagnostik vor der Operation und den Möglichkeiten und Risiken einer Operation in Hannover

 

Jetzt Termin vereinbaren

 0511 3908813

info@cosmopolitan-hannover.de

 

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen:

 

proven expert
Dr. med. Pejman Boorboor
Ärzte in Hannover auf jameda
Logo: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen